Das Ensemble LYESON
gastierte am 27.2.2015 ganz ohne Limit im Ahnensaal des Schlosses Porcia Spittal!

 

Die fünf jungen KünstlerInnen, allesamt StudentInnen an der Universität Mozarteum, wurden Ihrem Konzerttitel "Limitless" voll gerecht und musizierten bei der Konzertreihe Porcia Klassik tatsächlich ohne Limit.

Der erste Teil ihres interessant aufgebauten Programms war der Klassik gewidmet und die Künstler präsentierten sich von ihrer solistischen Seite, ausdrucksstark und virtuos.

Nach der Pause zeigte sich LYESON von seiner Ensemble-Seite und beeindruckte mit einem überaus interessanten Crossover Programm und einer unaufdringlichen Bühnenperformance.
Mit einfühlsamen musikalischen und rhythmischen Interpretationen, gepaart mit erstklassigen solistischen Leistungen, wusste das Ensemble LYESON mit seiner nicht alltäglichen Besetzung (Klavier, Violine, Cello, Blockflöte und Percussion) auch im zweiten Teil voll zu überzeugen und zu begeistern. Besonders erwähnenswert ist auch, dass sämtliche Arrangements aus der Feder von Matej Dzido stammen, einem jungen Spittaler, der seine musikalische Grundausbildung in der Musikschule Spittal, bei Hermann Zeyss, genossen hat.
Matej Dzido beeindruckte zusätzlich als Solist, Korrepetitor und Ensembleleiter. Beeindruckend waren auch die Performance von Manuela Mitterer, einer jungen Radentheinerin und Mitbegründerin des Ensembles, auf ihren Blockflöten, von
Konatsu Akaishi auf der Violine, Maria Mayr am Cello und last but not least von Thomas Pachinger,

dem Rhythmiker des Ensembles.
Das fachkundige Publikum im vollen Ahnensaal, im Schloß Porcia, belohnte die Darbietungen der jungen KünstlerInnen mit Begeisterung und der lang anhaltende Applaus erwirkte mehrere Zugaben.
Wer möchte, kann das Ensemble LYESON am 4.Juli um 20:00 Uhr am KAP im Millstätter See und am 30.Oktober um 19:30 in der Musikschule Hermagor im Rahmen der Abo-Konzerte LIVE erleben.

Unsere Öffnungszeiten:

 DI - FR 8-12 h   14-18 h

SA 8-12 h 30

Montags geschlossen!